Praxisnahes Arbeiten und Aufstellen an realen Patientenarbeiten

Steigern mit uns: Ihr Können – Ihr Ansehen – Ihren Profit

Termin: nach Vereinbarung

Kurszeiten:
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
8.30 Uhr – ca. 16.00 Uhr

Kosten: nach Vereinbarung

Ort: nach Vereinbarung

Zielsetzung:
Statt der üblichen „28er-Normalaufstellung“ soll auf realistischen Patientenmodellen, die mit Gesichtsbögen im Aufstellgerät montiert sind, aufgestellt werden.
Erkennen der unbegrenzten okklusalen Möglichkeiten von modernen Front- und Seitenzähnen.
Erarbeiten und Sichern der erworbenen Kenntnisse durch ein vom Teilnehmer selbst erstelltes Protokoll seiner Aufstellung.

individuelle Fallsituationen:

  • Kreuzbiss, Progenie, Prognathie,
  • lingualisierte Okklusion, Doppel-Dreier,
  • Prämolarenaufstellung im Oberkiefer und Unterkiefer
  • und deren Kombinationen.

Arbeitsschritte:

  • Das Modelleinstellen in den Artikulator ist in der Regel vom Kursleiter erfolgt.
  • Patientengerechte individuelle Modellanalyse an schädelbezüglich montierten Modellen.
  • Individuelle Front- und Seitenzahnaufstellung nach statischen Gesichtspunkten unter besonderer Berücksichtigung von realen Patienten-Situationen.
  • Anatomische und ästhetische Zahnfleischmodellation
  • Vorstellen der eigenen Arbeiten durch den Kursteilnehmer an Hand seines Protokolls.

Vorteile:

  • versandesgemäßes Sichern von eingefahrenen Wegen im Labor und/oder deren Optimieren: „Warum mache ich was und wo oder wie muss ich etwas verbessern?“
  • Integration aller Arbeitssequenzen in die alltägliche Routine.
  • Erkennen und Verbessern des Einsatzes von hochwertigen konfektionierten Zähnen
  • Steigerung der Fachkompetenz Ihrer zahnärztlichen Kundschaft gegenüber

Mitzubringen sind:

Ein Artex-Artikulatoralte Version oder neues Modell mit Distanzplatten,
mit dem Original Splitex falls vorhanden, (kann auch nach Rücksprache gestellt werden),

So sollte der Split aussehen. Wer die hohe Version des Artex, oder des Arto-Artikulator von Bauman verwendet MUSS die entsprechenden Distanzplatten für den Oberkiefer mitbringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Digitalkamera
(auch Handy) zum freiwilligen Dokumentieren eigener Arbeitsschritte und denen der anderen Kollegen.

Zusätzlich:

  • Schere, Schreibblock, Minenbleistift, Radiergummi,
  • Farbstifte in rot, blau und grün, ein Stück Pappe ca. DIN-A 5 groß,
  • Profilzirkel, falls vorhanden, etwas Knetsilikon 1:1,
  • Geodreieck, Gipsmesser, Wachsmesser, Messschieber,
  • Modellierinstrumente, kleine Kugeldiamanten,
  • ggf. Sekundenkleber und Klebewachs, Wattestäbchen,
  • Artikulationsfolie oder wenn vorhanden: Artikulationsseide
  • Wäscheklammer, Schutzbrille und Kittel oder Schürze.
  • Artex oder bauähnlicher Artikulator mit Splitex-Montageplatten

Hier ein Beispiel für den oben erwähnten Split:

 

Gestellt werden: mit Splitex versehene Modellpaare, Bissschlüssel, Wachs

Damit die entsprechende Menge und Größe der Zahngarnituren den Kursteilnehmern zum Kurs zur Verfügung stehen, sind diese im Zuge der Anmeldung bitte zu erfragen.

Bescheinigung: Jeder Teilnehmer erhält ein Kurszertifikat